Felsengarten Sanspareil in der Fränkischen Schweiz

Morgenländisches Schlösschen in Sanspareil

Nur ein paar Kilometer von Hollfeld entfernt, finden Sie den weltberühmten Felsengarten Sanspareil.

Seinen Namen hat Sanspareil von Markgräfin Wilhelmine aus Bayreuth, die "ohnegleichen" beim Anblick des kleinen Dorfes gesagt haben soll.
Offiziell bekam der Ort 1746 diesen Namen.
In den Jahren 1745 bis 1748 enstand nach Ideen der Markgräfin Wilhelmine dieser Felsengarten. Sie wurde von der griechischen Sage von Telemach, der auszog, seinen Vater Odysseus zu finden, inspiriert. Leider sind im Laufe der Jahrhunderte die meisten Skulpturen, Häuser, Pavillons und anderen Elemente des Buchenwaldes nicht mehr erhalten.
Einen Besuch lohnt auf jeden Fall das erhaltene Felsentheater, das auch für vereinzelte Theateraufführungen im Sommer genutzt wird. Der Weg zum Felsentheater führt vorbei an vielen, speziell als Fotomotiv sehr gut geeigneten Grotten.

Auf unserem Foto oben sehen Sie das kleine morgenländische Schlösschen, das dass wohl beliebteste Fotomotiv von Sanspareil darstellt. Das zum Felsengarten gehörende Schlösschen wurde in den Jahren 1746 und 1747 erbaut und mit bunten Steinen und Bergkristallen verziert. Diese kostbare Einrichtung kann man noch heute im Schloss bewundern.

Ein Besuch des ca. 13 ha großen Felsengarten lohnt immer. Er ist ganzjährig für Besucher geöffnet und lässt sich bequem auf einem Rundweg erkunden. Viele Bänke laden zum Verweilen und genießen der wundervollen Natur ein.

Vom Schlösschen Sanspareil haben Sie einen hervorragenden Ausblick auf die auf einem Felsmassiv erbaute Burg Zwernitz.
Die Burg mit Ihrem 32 m hohen Turm bietet bei einer Besichtigung einen tiefen Einblick in die Waffengeschichte des 16.-18. Jahrhunderts.

Ein kleiner Tipp für Wanderfreunde:
in Hollfeld startet ein Wanderweg nach Sanspareil, der über Kainach und Wonsees führt. Der Rückweg nach Hollfeld führt über
die Orte Zedersitz und Krögelstein. Dieser 25 km lange Wanderweg ist allersings sehr anspruchsvoll und ermöglicht nur einen kurzen Besuch des Felsengartens Sanspareil.

Felsentheater Sanspareil
Teilen: