Herzlich willkommen in Eckersdorf vor den Toren Bayreuths

Schloss Fantaisie mit Gartenmuseum.
Schloss Fantaisie mit Gartenmuseum.

Eckersdorf ist eine attraktive Wohnsiedlungsgemeinde am westlichen Rand der Stadt Bayreuth. Die Großgemeinde besteht aus einem Hauptort Donndorf/Eckersdorf sowie den Außenortsteilen Oberwaiz, Eschen, Busbach und Neustädtlein. Der große Ortsteil Donndorf/Eckersdorf ist eine organisch gewachsene Siedlung. Die alten Ortskerne in Donndorf und Eckersdorf sind jeweils von Neubaugebieten umgeben. Der herrliche Schloßpark ist ein beliebtes Naherholungsziel. Eine weitere Zunahme an Attraktivität ist das Gartenkunst-Museum Schloß Fantaisie.

Auch das Freizeitangebot in Eckersdorf lässt keine Wünsche offen:
In 61 Vereinen und Verbänden engagieren sich die Bürger ehrenamtlich.
Die unmittelbare Nähe zur Stadt Bayreuth ist ein besonderer Vorteil. Es bestehen halbstündige Busverbindungen zur Stadt.

Ein Blick über Eckersdorf hinüber zur Ägidiuskirche.

Allgemeines

Die heutige Gemeinde Eckersdorf besteht aus den ehemalig selbstständigen Gemeinden Busbach, Donndorf, Eschen, Forst, Hardt, Heisenstein, Lahm, Lochau, Lohe, Melkendorf, Neustädtlein am Forst, Oberwaiz, Pleofen, Schanz, Simmelbuch, Stein, Tröbersdorf, Vorlahm, Windshof, Wolfsgraben.

Gesamtfläche des Gemeindegebietes: 36,19 qkm
Höhenlage: 330-450 m über NN
Einwohner: 5.079
PLZ: 95488

Koordinaten:  49° 56' N, 11° 30' O

Freizeit - Sport in Eckersdorf

Eckersdorf bietet über 100 km gut markierter Wanderwege durch Täler und Schluchten. Außerdem gibt es ein Hallenschwimmbad, einen Sportplatz, einen Kinderspiel- und Bolzplatz und Tennisplätze.

Die Umgebung vor Eckersdorf.

Lage

Eckersdorf liegt im größten Naherholungsgebiet westlich von Bayreuth, zwischen der Fränkischen Schweiz und dem Firchtelgebirge.

Statue im Park von Schloss Fantaisie in Eckersdorf nahe Bayreuth in der Fränkischen Schweiz ..

Sehenswürdigkeiten in Eckersdorf

Eckersdorf - am Nordrand des Naturparks Fränkische Schweiz gelegen - hat auch einiges zu bieten. Mit dem Schloss Fantaisie, dem Gartenkunstmuseum und den dazugehörigen Schlosspark lockt Eckersorf zahlreiche Ausflügler in die naheliegende Gemeinde. Im Ort befindet sich die St. Ägidiuskirche aus dem Jahre 1791/93 ..

Die Geschichte von Eckersdorf

Die Geschichte von Eckersdorf

Der Namensgeber der Großgemeinde, die im Zuge der Gebietsreform 1978 entstand - wurde urkundlich erstmals 1149 im Giechburgvertrag erwähnt. Das Geschlecht der Eckehartesdorfer wird danach mehrfach in Urkunden des 13. und 14. Jahrhunderts genannt.

Teilen: