Kreuzbergkirche

Der Kreuzberg bei Hallerndorf war schon immer das Ziel frommer Pilger, die ihre Sorgen und Ängste zum gekreuzigten Erlöser trugen, um sich bei ihm Segen und Heil zu erbitten.

Auch Kunstfreunde besuchen das Kreuzbergkirchlein und bestaunen und bewundern die Kunstwerke, die unsere Vorfahren mit bewundernswürdiger Handfertigkeit schufen.

Die frei auf dem Berg Hohenrode gelgene Kreuzbergkirche in gotischer Bauart mit eingezogenem dreiseitig geschlossenem Chor wurde 1463 an Stelle einer bereits 1430 erwähnten Wallfahrtskapelle im Auftrag des Herren von Seckendorf auf Schloß Hallerndorf erbaut.

Menschen von heute suchen Ruhe und Erholung in der Stille der Wälder und in Gottes herrlicher Natur. Die Besucher dieser einzigartigen Wallfahrtskapelle finden all dies am Kreuzberg und seiner Umgebung.

Zur Vollkommenheit tragen drei Kellerbetriebe bei, die Speise und Trank für das leibliche Wohl bieten.

Teilen: