Wandern in Obertrubach

Seien Sie mal ehrlich – was bekommen Sie mit, wenn Sie mit dem Auto eine Landschaft durchfahren?
Eigentlich nichts! – Darum, steigen Sie aus und erkunden Sie eines der reizvollsten Fleckchen Erde mal auf Schusters Rappen.Das Konzept des Wanderparadieses Trubachtal bietet sowohl Wanderungen von Ort zu Ort als auch 26 Rundwanderungen sind möglich. Wandern Sie auf dem Qualitätswanderweg Frankenweg, oder auf einem der 14 Themenwege.  
Insgesamt rund 500 Kilometer gut markierte Wanderwege und 85 Kilometer Nordic Walking Strecken bietet das Wanderparadies Trubachtal.
Die Markierungsarbeiten der Wege übernehmen die Ortsgruppen der Fränkische Schweiz Vereine.

Das 140-seitige Wanderbuch mit Wanderkarte gibts bei den Tourist-Infos

Hier entdecken Sie auf Schritt und Tritt immer wieder Neues und Faszinierendes in einer kleingliedrigen und natürlichen Kulturlandschaft.

Folgende Wanderwege stehen zur Auswahl:

Egloffstein - Signalstein - Burgruine Wolfsberg

Von der Hauptstraße links ca. 200 m Richtung Gößweinstein auf der Straße, dann rechts über die kleine Brücke auf den Wanderweg weiter. Viel Sehenswertes wie Aussichtsfelsen Signalstein, die alten Mühlen im Trubachtal und die Burgruine Wolfsberg

Von Egloffstein auf den Wichsenstein

Am Hotel "Häfner" vorbei in die Badstraße, vorbei am Freibad und der Kneipp-Anlage den Wiesenweg nach Mostviel. Dort vor dem Gasthof "Schloßblick" die Straße nach links überqueren und wieder rechts abbiegen in den Wiesenweg bis zur Kläranlage.

Der Fraischgrenzweg in Obertrubach

Die Fraischgrenze geht auf das Jahr 1607 zurück, als die Reichsstadt Nürnberg und das Hochstift Bamberg ihren Grenzverlauf mit Grenzsteinen sicherten und markierten. Diese heute größtenteils noch im Original erhaltenen Grenzsteine zählen zu den besterhaltensten und schönsten in ganz Franken.  

Jakobusweg von Pegnitz bis Hiltpoltstein

Santiago de compostela ist weit, doch die Wege dorthin sind viele. Auch in Franken. Wir haben uns einen Abzweig ausgesucht, der direkt vor der Haustür liegt. Unser kleiner Jakobusweg führt durch das Herz der Fränkischen Schweiz.

 

Kirschblütenwanderung Egloffstein

Hunderte Quadratmeter von zartrosa und weißen Blüten, eingebettet in in das satte Grün der Weide, der betörend süße Duft und das wohlige Summen der Bienen. Bedingt durch das milde Klima kann die Fränkische Schweiz auf das größte zusammenhängende Kirschanbaugebiet Europas zurückblicken.

Kulturwanderung

Die Obertrubacher Gegend war bereits in der Steinzeit besiedelt und in der Karolingerzeit Teil des Forchheimer Königshofes. 1007 kam der Ort zum neu gegründeten Bistum Bamberg. Aus dieser Zeit stammt auch die erste urkundliche Erwähnung.

Mittelalter - Rundwanderung um Egloffstein

Vom Parkplatz aus führt der Weg in den Ort durch das Heidsgäßchen zum Marktplatz hinauf. Der Weg ist mit einem grünen Ring gekennzeichnet. Die Markgrafenstraße entlang, vorbei am Schwedenknock und am Sportplatz geht es in den Markgräflichen Wald.

Der Naturlehrpfad in Obertrubach

Bei Obertrubach, im "Drei-Täler-Eck" (Pitztal, Teichtal, Gründleinstal)wurde 1996 unter fachkundiger Beratung des zuständigen Försters dieser interessante Weg angelegt.

Quellenwegspaziergang

Der Quellenwegspaziergang ist für Menschen mit Sehbehinderung, sowie für Familien mit und ohne Kinderwagen bestens geeignet. Außerdem gibt es noch die Varianten Brunnenweg, Trubachtal- und Teichstraße und Variante: Natur pur! sehr abwechslungsreich.

Rundwanderung Landschaft und Kultur

Los gehts in Richtung Wolfsberg. Wir gehen hinter der Kirche vorbei, einen Waldweg entlang. Dann geht es steil, über viele Treppen hoch zum Burggrafstein. 

Dieser war bereits 1374 Ausgangspunkt zur Belagerung der Burgen Egloffstein, Leienfels und Wolfsberg. 

Rundwanderung um Untertrubach

Los gehts in Richtung Wolfsberg, also nach links. Nach ca. 30 Metern biegen wir gleich rechts ab und gehen hinter der Kirche vorbei, einen Waldweg entlang. Nach ca. 800 Metern geht es steil, über viele Treppen hoch zum Burggrafstein.

Die Rundwege um Obertrubach

Rund um Obertrubach finden Sie diese Rundwege: "Zu Quellen, Felsen und Aussichtspunkten - In den Stierberger Wald und zum Fuchsweg - Auf den Spuren von Geldfälschern und Burgherren und den Fuchsweg" in herrlicher Landschaft.

Schlossgeister - Rundwanderung um Egloffstein

Vom Parkplatz steigt der Weg an bis zur Burg hinauf. Dort geht es weiter mit der Markierung roter Punkt. Vorbei am Amtshaus biegen wir beim Haus Nr. 74 rechts in den Feldweg ein, durch Kirschgärten Richtung Hundshaupten, wo nach 1,5 km der Zaunsbacher Wald erreicht wird.

Therapeutisches Wandern

In Zusammenarbeit von Dr.Klein, Obertrubach, dem Naturpark Fränkische Schweiz/Veldensteiner Forst und der Gemeidne Obertrubach wurde der Therapeutische Wanderweg ins Leben gerufen.

Trubachtalweg

Ausgangspunkt des Trubachtalweges ist der Parkplatz hinter dem Rathaus in Obertrubach. Er verläuft zunächst im Trubachtal bis Wolfsberg und führt dann hoch zum Signalstein. Die weitere Route verläuft über Hundsdorf, Herzogwind in das Gründleinstal und zurück nach Obertrubach.

Zu Besuch bei Rittern

Am Wanderparkplatz des Therapeutischen Wanderweges (Ortsende Obertrubach Richtung Gößweinstein) beginnt diese Rundwanderung. Der Weg (Markierung Herz) folgt weitgehend einem alten Weg, über den einst die Gefolgsleute der Ritter gelaufen sind.

Zurück zum Ausgangspunkt z.z.A. - sorglos wandern

z.z.A. bringt Sie nach Ihrer Wanderung für 5 Euro pro Person wieder zurück zu Ihrem Ausgangspunkt im „Wanderparadies Trubachtal“ (Hotel, Wohnung, Parkplatz, Bushaltestelle oder Bahnhof Gräfenberg). Rufen Sie rechtzeitig, möglichst 1 Stunde vor Ihrer gewünschten Abfahrtszeit mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Abholstelle und der Personenzahl an und vereinbaren Sie mit dem Mitarbeiter einen Punkt, an dem Sie abgeholt werden möchten. Gruppen ab 8 Personen bitte einen Tag vorher anmelden. Der Service gilt täglich von 9.00 – 19.00 Uhr. Tel.: 09197/6282528

Teilen: