Die Plecher Pfarrkirche

Kirche von Plech

Wie der Ort Plech hatte auch die Kirche unter der wechselvollen Geschichte zu leiden. Zweimal wurde sie von durchziehenden Kriegsvölkern zerstört: Im 15. Jh. rissen die Hussiten die Holzkapelle nieder und rund 200 Jahre später richteten die Schweden großen Schaden am Gotteshaus an. Im 18.Jh. waren es die Plecher selbst, die die zu klein gewordene Kirche abtragen ließen. Heute ist das über zwei Jahrhundert alte Kirchengebäude mit dem barocken Kanzelaltar von Johann Caspar Fischer dank umfangreicher Renovierungen - zuletzt 1989 - gut erhalten geblieben.

Teilen: