Sehenswertes in Weißenohe

Die Gemeinde Weißenohe in der Fränkischen Schweiz ist einerseits bekannt durch ihre prachtvolle Klosterkirche St. Bonifatius, andererseits befinden sich in Weißenohe die einzigartigen Sinterstufen des Lillachtals, die ein einzigartiges Naturdenkmal darstellen.

Klosterkirche

Das Kloster kann auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken. Aufgrund seiner geographischen Lage - Weißenohe und sein Kloster gehörten fast während seines ganzen 750-jähriges Bestehens zur Oberen Pfalz - ragte es geradezu wie ein Fremdkörper in das Gebiet der Freien Reichsstadt.

Sinterstufen Naturdenkmal

Bei der Lillach handelt es sich um einen der in Deutschland sehr seltenen Kalktuffbäche. Vom Weißenoher Ortsteil Dorfhaus ausgehend, erreicht man die Lillachquelle über den romantischen Teufelsgraben (Gelb-Strich Wanderweg) nach gut zwei Kilometern.

Teilen: