Sehenswürdigkeiten im Wiesenttal

Burgruine Neideck

Die Gemeinden Muggendorf und Streitberg in der Fränkischen Schweiz haben einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten.
Egal ob Sie die Tropfsteine in der Binghöhle besichtigen wollen oder den Druidenhain oder die Ruine Neideck. Hier wird Ihnen garantiert nicht langweilig.

Binghöhle

Im Jahre 1905 wurde die Bing-Höhle von dem Nürnberger Kommerzienrat Ignaz Bing entdeckt und erschlossen. Sie liegt im Gegensatz zu allen anderen Jura-Höhlen nicht im Schwammkalk oder Dolomit, sondern in geschichtetem Kalk.

Druidenhain

Etwa seit der Jahrhundertwende hat sich für das etwa 8400 qm große Waldstück im Esbach mit seiner eigentümliche Anhäufung von Jurafelsen der Name Druidenhain eingebürgert. Die auffällige Anordnung der Steine und ihre zum Teil seltsamen Ausformungen haben die Phantasie vieler Besucher angeregt.

Informationszentrum Naturpark

Es ist ein in dieser Art einmaliges Informationszentrum in einem der größten Deutschen Naturparke entstanden, in dem auf 175 Quadtratmetern bei freiem Eintritt über die Schönheit der Fränkischen Schweiz mit ihrer Fauna und Flora, den Höhlen und Felsgebilden, Burgen und Mühlen, Brauchtum und Geschichte und natürlich der Museumseisenbahn, die zwischen Ebermannstadt und Behringersmühle verkehrt, informiert wird.

Ruine Neideck

Keine Burgruine weit und breit beherrscht das Tal der Wiesent so, wie die Burg Neideck zwischen Streitberg und Muggendorf. Keck, wie ein Raubvogelnest, klebt das Gemäuer am Fels des Bergsporns, auf dem sogenannten "Brett"

Ruine Streitburg

Auf steilem Fels thronend überragt die Ruine der ehemaligen Streitburg majestätisch den Kurort. Wer glaubt, die Burg sei zerstört worden, muss sich eines besseren belehren lassen. Der letzte Bau, der um 1560 entstand, wurde, nachdem er zuletzt als Getreidelager diente und zum Teil verfiel, abgebrochen.

Museen

Das Ammoniten-Museum und das Modell-Eisenbahn-Museum in Muggendorf in der Fränkischen Schweiz ziehen jedes Jahr viele Besucher an. Erfahren Sie mehr über die schönsten und bekanntesten Fossilien, den Ammoniten, und tauchen Sie in die Geschichte der Modelleisenbahnen ein.

Teilen: