04.07.2017

von B° RB

RETTUNGSdosen

Stadt Forchheim - Seniorenbeirat: SOS - Rettung aus der Dose

Rettung aus der Dose

Der Seniorenbeirat der Stadt Forchheim gibt ab sofort insgesamt 200 sogenannte "SOS-RETTUNGSdosen" zur reduzierten Schutzgebühr von einem Euro an interessierte Bürger ab: Das erprobte System ist ein Angebot für Menschen, die zu Hause leben und informiert Ersthelfer im Ernstfall.

Was ist „Rettung aus der Dose“? Die Idee ist so einfach wie genial: Weil im Notfall nicht immer alle Fragen von Helferdiensten gleich beantwortet werden können, wird in die „SOS-Dose“ ein Formular mit den wichtigsten Patienteninformationen hinterlegt und in der Innentür des Kühlschrankes gut sichtbar aufbewahrt. Durch einen Aufkleber an der Haus- oder Wohnungstür und einem zweiten an der Kühlschranktür wissen die Helferdienste sofort, dass eine „SOS-Dose“ vorhanden ist und wissen im Notfall schneller Bescheid.

„Schnelle Information spart Zeit und rettet Leben! Machen Sie mit!“, heißt es beim Förderverein Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe e. V., der das Kooperationsprojekt „SOS- Dose“ ins Leben gerufen hat und die Markenrechte des geschützten Produktes hält (DPMA Reg.nr. 30 2015 002 887).

In Forchheim kann man die „SOS-RETTUNGSdose in der Geschäftsstelle des ASB in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 9 montags bis freitags von 08:00 bis 17:00 Uhr und im Seniorenservicezentrum der AWO in der Kantstraße 1 montags bis freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung erhalten.

Passend zum Thema

Ehemaliges Landesgartenschau-Gelände wird den Bürgerinnen und Bürgern am kommenden Samstag "zurückgegeben"

Bald wird es Frühling - die beste Zeit, um bei einer kurzweiligen Stadtführung die Altstadt Kulmbachs mit ihren vielen interessanten Facetten besser kennen zu lernen

Ausstellung "Glänzende Aussichten - 99 Karikaturen zu Klima, Konsum und anderen Katastrophen"

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: