04.02.2017

von B° RB

Kaiserpfalzgespräche: Moderne Kunst im Stadtraum

Mit Prof. Dr. Hans Dickel, Institut für Kunstgeschichte der FAU Erlangen-Nürnberg im Pfalzmuseum Forchheim

Prof. Dr. Hans Dickel, Professor für Kunstgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Um moderne Kunst im öffentlichen Raum wird es am Dienstag, den 7. Februar 2017 um 19:00 Uhr im Pfalzmuseum Forchheim gehen: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kaiserpfalzgespräche“ des Förderkreis Kaiserpfalz e.V. erörtert Prof. Dr. Hans Dickel, Professor für Kunstgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, das komplizierte Verhältnis zwischen moderner Kunst und öffentlichem Raum in der Demokratie. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos! 

Löste die Platzierung von Kunstwerken in den 1970er Jahren oft noch heftige Prostete, ja Vandalismus aus, so haben die Künstler mittlerweile Strategien entwickelt, die dem Publikum entgegenkommen. Gerade in Forchheim lebte im letzten Jahr mit der Enthüllung der 7,5 Meter hohen farbenfrohen Stahlskulptur "Talking to the sky" des belgischen Künstlers Arne Quinze in der Eisenbahnstraße die Diskussion über Kunst im öffentlichen Raum auf.

An ausgewählten Beispielen will Professor Dickel nun einen Überblick über die Geschichte der modernen Kunst im öffentlichen Raum geben. Neben dem Vortrag ist auch Zeit für Gespräche und Diskussionen. 

Professor Hans Dickel lehrt seit 2002 Kunstgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Termin: 07.02.2017, 19:00 Uhr 

Ort: Pfalzmuseum Forchheim

Eintritt frei

Passend zum Thema

Vortrag. Parallele Leben: Mathilde Scheinberger und Karl Hofer. Am Mittwoch, 11. Januar 2017 um 19 Uhr im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, Aufseß-Saal

In ihrem Vortrag "Burgus Nurenberg" beleuchtet Dr. Birgit Friedel Nürnberg zur Zeit der Staufer. Sie spricht am Mittwoch, 21. Dezember 2016, um 18 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15. Der Eintritt ist frei

Unter dem Label "Law & Legal" erteilen fortgeschrittene Bayreuther Jurastudierende ehrenamtlich anderen Studierenden auf dem Campus sowie Geflüchteten Rechtsrat

Mehr aus der Rubrik

Zum ersten Mal wird die Stadt Forchheim in diesem Jahr ein Kleineinsatzfahrzeug (KEF) mit Feuerwehrausrüstung im Rahmen der Brandwache aus dem Annafest einsetzen

Das Kulturamt des Landkreises Forchheim veranstaltet am Sonntag, dem 30. Juli 2017, 11.00 bis 17.00 Uhr, ein mittelalterlich geprägtes Burgfest, den "Familientag auf Burg Neideck"

Der größte und beliebteste Mittelaltermarkt Nordbayerns

Teilen: