30.09.2014

von B° AG

(Quelle: Kulturamt Landkreis Forchheim)

Barocke Festmusik

275. Jubiläum der Weihe der Pfarr- und Wallfahrtskirche Gößweinstein. Die Konzertveranstaltung „Barocke Festmusik“ mit Ludwig Güttler und dem Solistenensemble „Virtuosi Saxoniae“ findet am Freitag, 03.10.2014, um 19.00 Uhr statt.


Ludwig Güttler, einer der weltweit führenden Trompeten-Virtuosen, gastiert auf Einladung des Kuratoriums zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheimer Land e.V. zum Tag der Deutschen Einheit in der Basilika Gößweinstein.

Im Rahmen der Feierlichkeiten um das 275. Jubiläum der Weihe der Pfarr- und Wallfahrtskirche Gößweinstein kommen renommierte Konzertwerke von Theodor Schwartzkopff, Georg Philipp Telemann, Leopold Mozart, Johann Sebastian Bach und Guiseppe Tartini eindrucksvoll zum Klingen.

Ludwig Güttler zählt als Solist auf Trompete und Corno da caccia zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart. Durch seinen vielfältigen Wirkungskreis hat er zudem ein weltweites Renommee als Dirigent, Forscher, Veranstalter und Förderer erworben. Nach dem Studium in Leipzig folgte er als Solotrompeter dem Ruf des Händel-Festspiel-Orchesters nach Halle und von 1969-1980 an die Dresdner Philharmonie. Lehraufträge führten ihn an das Internationale Musikseminar Weimar und als Professor an die Dresdner Musikhochschule. Er leitet Opernproduktionen und Meisterkurse und ist regelmäßig Juror bei bedeutenden Wettbewerben. Als Solist und Dirigent begeistert Ludwig Güttler im In- und Ausland. Mehr als fünfzig hochgelobte Tonträger liegen vor, auf denen er als Kammermusiker, Solist und Dirigent tätig ist. Sein besonderes Interesse gilt seit den frühen achtziger Jahren der Wiederbelebung der sächsischen Hofmusik des 18. Jahrhunderts. Güttlers Forschungen ist es zu verdanken, dass die Konzertliteratur durch zahlreiche vergessene oder bisher unbekannte Werke dieser Epoche reicher wurde. Güttler hat an der Neuentwicklung des Corno da caccia maßgeblich mitgewirkt. Er gründete 1976 das „Leipziger Bach-Collegium“, 1978 das „Blechbläserensemble Ludwig Güttler“ sowie 1985 das Kammerorchester „Virtuosi Saxoniae“, deren Leiter und Solist er ist.

Er musiziert mit seinen Ensembles und in der Besetzung „Trompete-Orgel“ jährlich in ca. 110 Konzerten. Seit zwanzig Jahren spielen chorsinfonische Konzerte, die er leitet und Gastdirigate eine zunehmende Rolle. Für seine großartigen Leistungen wurde Ludwig Güttler mehrfach ausgezeichnet: 1983 erhielt er den Schallplattenpreis der Deutschen Phonoakademie Hamburg als „Entdeckung des Jahres“, 1989 den Musikpreis Frankfurt für außerordentliche Leistungen in seinem Fachgebiet sowie für das nationale und internationale Musikleben.

Untrennbar ist der Name Ludwig Güttler mit der berühmten Dresdner Frauenkirche verbunden. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde Ludwig Güttler Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Frauenkirche Dresden e.V. und Kurator der Stiftung Frauenkirche. Für sein Engagement beim Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche wurde er im September 2007 von Bundespräsident Horst Köhler mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Am 26. Mai 2005 wurde ihm von Landtagspräsident Erich Iltgen die Sächsische Verfassungsmedaille verliehen. Queen Elisabeth II. hat ihm im November 2007 „in Anerkennung seiner Verdienste um den Wiederaufbau der Frauenkirche und seinen bedeutsamen Beitrag“ für die Versöhnung beider Völker bei diesem Projekt den Orden „Officer of the Order of the British Empire (OBE)“ des britischen Ritterordens Order of the British Empire verliehen.

Karten (Kategorie 1: 25,--/23,-- Euro und Kategorie II: 22,--/20,-- Euro) sind im Vorverkauf beim Kulturamt des Landkreises Forchheim (Tel. 09191-861045), bei der Buchhandlung Streit (Tel. 09190-2408), der Bücherstube an der Martinskirche (Tel. 09191-14500), der Fa. Ticketservice Forchheim (Tel. 09191-320066) sowie im Basilika-Laden, Wallfahrtsmuseum Gößweinstein und an der Abendkasse (ab 18.00 Uhr) erhältlich. Weitere Informationen zur Konzertveranstaltung erhalten sie durch das Kulturamt des Landkreises Forchheim,  Tel. 09191 – 861045 sowie im Internet unter www.forchheimer-kulturservice.de.

Datum, Zeit: Freitag, 03.10.2014, 19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)
Veranstaltungsort: Basilika Gößweinstein
Inhalt: Werke von Theodor Schwartzkopff, Georg Philipp Telemann, Leopold Mozart, Johann Sebastian Bach und Guiseppe Tartini
Akteure: Ludwig Güttler, einer der weltweit führenden Trompeten-Virtuosen
und das Solistenensemble Virtuosi Saxoniae
Eintritte: Kategorie 1: 25,--/*23,-- Euro und Kategorie II: 22,--/*20,-- Euro         *Mitglieder des Kuratoriums, Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung,
Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte
Vorverkauf: Kulturamt des Landkreises Forchheim, Tel. 09191-861045
Bücherstube an der Martinskirche, Forchheim, Tel. 09191-14500
Buchhandlung Streit Forchheim, Tel. 09191-2408
Ticketservice Forchheim, Tel. 09191-320066
Veranstalter: Kuratorium zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheimer Land e.V.
Informationen: www.forchheimer-kulturservice.de

Passend zum Thema

Ein Meerrettich-Menü mit dem Mundartmeister Helmut Haberkamm am 1. Oktober 2014 um 2oUhr im Gasthaus Sponsel in Kirchehrenbach.

Mehr aus der Rubrik

Andy Lang – keltische Harfe & Songpoesie am 8. Oktober in der Teufelshöhle Pottenstein.

Hier finden Sie Informationen zu den Veranstaltungen in und um Pottenstein vom 03. Oktober bis 09. Oktober 2016.

Am 3. Oktober wird im Prunksaal der Burg Rabenstein ein Burgkonzert mit beliebten Opernarien auf höchstem Niveau dargeboten.

Teilen: