17.09.2014

von B° AG

(Quelle: Fränkische Schweiz-Museum)

Handwerkermarkt in Tüchersfeld

Heute kaufen wir die Dinge des Alltags im Einkaufsmarkt oder gleich im Internet. Wie aber eigentlich ein simples Produkt, sei es ein Besen, ein Buch, eine Kerze etc. entsteht, wissen wir nur noch in Ausnahmefällen. Historischer Handwerkermarkt im Fränkische Schweiz-Museum.


Wir haben uns sehr weit von den Herstellungsprozessen entfernt. Mit Lebensmitteln ist es genauso: Wie entsteht eigentlich Butter? Wie backt man Brot in einem Steinofen?

Meister führen vor
Damit die alten Handwerkstechniken auch weiterhin in unserem Erinnerungsschatz verbleiben, richtet das Fränkische Schweiz-Museum jedes Jahr den Historischen Handwerkermarkt aus. Heuer ist es am 20. und 21. September wieder soweit. Neben einem Schmied, einem Glasbläser, einem Steinmetz und einem Besenbinder führen noch viele andere Meister ihres Fachs ihre Handwerkskunst im Museum vor.
Besucher können nicht nur der Fingerfertigkeit staunend zuschauen, sondern auch Gegenstände bei den Handwerksleuten käuflich erwerben – vielleicht ist ja das ein oder andere Geburtstags- oder Festtagsgeschenk dabei?

Digitalisierung von Super 8 im Fränkische Schweiz-Museum
Nach dem überwältigenden Erfolg im vergangenen Jahr geht das Fränkische Schweiz-Museum auch dieses Jahr wieder am Historischen Handwerkermarkt mit dem Deutschen Kameramuseum in Plech eine Kooperation ein und bietet mit seinen Partnern in den Räumen des Fränkische Schweiz-Museums erneut eine Digitalisierung von Super 8 – Filmen an. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, melden sich Interessierte am besten unter folgenden Rufnummern an: 05130 -58 45 445 oder 09242-1640.

Happy Hour für Familien
Der Markt ist von 10-18 Uhr geöffnet. Eltern mit Kindern unter 16 Jahre erhalten am Sonntag zwischen 10 und 11 Uhr freien Eintritt. Ansonsten ist an diesem Wochenende anstelle des Museumseintritts Marktzoll fällig – Museumsbesuch natürlich inklusive!

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

"Ewige Anbetung" in Obertrubach am 3. Januar 2017

Teilen: