28.12.2007

Neujahrs-Festkonzert 2008

Das Bayreuther Opern- und Operettenensemble lädt ein zum Neujahrs-Festkonzert von bekannten und interessanten Melodien aus Oper- und Operette.

Bayreuther Opern- und Operettenensemble live zu Gast beim Neujahrs-Festkonzert auf Burg Rabenstein

Termin:
Freitag, 4. Januar 2008, 20:00 Uhr

Bayreuther Opern- und Operetten-Ensemble:
Jasmin v. Brünken (Sopran), Tanja Winn (Mezzosopran), Ewald Bayerschmidt (Tenor), Matthias Herzog (Bariton), Beate Ranftl-Herzog (Klavier)

Das Bayreuther Opern- und Operettenensemble lädt ein zu einem bunten Medley von bekannten und interessanten Melodien aus Oper- und Operette.
Verwöhnt wird das Publikum mit schönen Stimmen und berühmten Melodien von Mozart, Leoncavallo, Smetana, Zeller, Millöcker, Heuberger, J. Strauß u.a.
Die Sängerinnen und Sänger, die ihre Solos und Ensembles auch szenisch facettenreich darstellen, bestreiten nun schon im siebten Jahr gemeinsam erfolgreiche Opern- und Operettenkonzerte. Zu hören sind die Sopranistin Jasmin von Brünken und Tanja Winn als Mezzosopran. Des weiteren sind der Tenor Ewald Bayerschmidt und der Bariton Matthias Herzog zu erleben. Am Flügel wird das Ensemble von Beate Ranftl-Herzog begleitet.

Kartenreservierung unter 09202-9700440
Eintritt: Erwachsene 14,00 €, Schüler u. Studenten 10,00 €

Ab 19:15 werden in den barocken Salons der Burg Rabenstein Getränke und Canapés angeboten.
Nach dem Konzert sind die Gäste noch herzlich eingeladen, den Abend gemütlich vor dem offenen Kamin im Rittersaal der Burg ausklingen zu lassen.

Vitae:
Jasmin von Brünken, Sopran
Die Sopranistin wurde in Bayreuth geboren, wo sie am humanistischen Gymnasium ihr Abitur ablegte. Schon während der Schulzeit sammelte sie bei unterschiedlichsten Konzerten erste Bühnenerfahrungen. Mit 13 erhielt sie ihre ersten Gesangsstunden. Seit 1999 ist sie Schülerin von Prof. Maria de Francesca Cavazza, bei der sie intensiv seit 2003 Gesang studiert. Musiktheoretisches Wissen sammelt sie in ihrem Studium an der Universität Bayreuth in den Fächern Theaterwissenschaften, Musikwissenschaft und Soziologie und bei ihren Arbeiten als Regieassistentin. Sie wurde mehrfach mit ersten Preisen in Gesangswettbewerben ausgezeichnet und tritt regelmäßig in Konzerten und bei Liederabenden auf. 2005 war sie im Rahmen des Förderprojektes "Junges Podium" in Dorsten in "Hänsel und Gretel" als Gretel zu erleben. Seit 2006 ist sie Mitglied des Hauptchores der Bayreuther Festspiele.

Tanja Winn, Mezzosopran
wurde 1972 in Poltawa/Urkraine geboren. Sie studierte Operngesang in St. Petersburg bei Prof. Ev. Perlasowa und an der Hochschule der Künste in Berlin bei Prof. H. Stamm, wo sie auch Stipendiatin war. Sie absolvierte Meisterklassen in St. Petersburg und bei Peter Stein in Berlin. Ihr Schaffen führte sie als Solistin nach St. Petersburg, Dessau, Hamburg, Berlin, Dresden und seit 2004 nach Lüneburg (jüngst als Leonore in Beethovens "Fidelio"). Konzerttätigkeiten in Deutschland, Finnland, Russland, Ukraine und den USA.

Ewald Bayerschmidt, Tenor
war Mitglied des Windsbacher Knabenchors und studierte an der Hochschule für Musik in Würzburg bei Herbert Roth und Charlotte Lehmann. 1993 wurde er Preisträger beim 1. Internationalen Gesangswettbewerb der Staatsoper Budapest mit einem Gastspiel in der "Zauberflöte". Er war Teilnehmer an Meister- und Interpretationskursen bei Charlotte Lehmann, Peter Schreier, Norman Schetler, Anna Reynolds und den Bayreuther Jugendfestspielen. Von 1995 bis 2000 war er am Staatstheater Braunschweig tätig. Seit 2000 ist er freischaffender Sänger. Er wirkte bei zahlreichen Konzerten, Kirchenkonzerten und Liederabenden im In- und Ausland mit. Er ist Mitglied der Kammeroper Ulm und am Tiroler Landestheater Innsbruck.

Matthias Herzog, Bariton
geb.1957 in Kronach, ist im Hauptberuf Lehrer. Seine Gesangsausbildung erhielt er hauptsächlich bei Inna Zimmermann. Seit 1981 singt er im Sonderchor der Bayreuther Festspiele mit. Er gibt Opern- und Operettenabende, übernimmt Solopartien  bei Oratorien und gibt Liederabende. Als staatlich anerkannter Chorleiter leitet er seit 20 Jahren verschiedene Chöre.

Beate Ranftl-Herzog, Klavier
wurde in München geboren und lebt seit ihrem 4. Lebensjahr in Bayreuth. Sie absolvierte ihr Klavier- und Cembalostudium an der Musikhochschule München bei Vera Cech und Hedwig Bilgram. Heute nimmt sie einen Lehrauftrag im Fach Klavier an der Universität Bayreuth wahr und unterrichtet am Musischen Gymnasium.  Ihre künstlerischen Tätigkeiten sind Soloabende, Kammerkonzerte, Continuospiel bei großen Oratorien und ihre besondere Vorliebe die Liedbegleitung.

Passend zum Thema

Verdis geniale Freiheitsoper unter freiem Himmel erwartet den Besucher des Sommer Open Airs im faszinierenden Ambiente der Burg Rabenstein am 04. Juli 2008.

Der Geist der Weihnacht verdichtet sich und wird Klang, wenn der Barde und Harfenist Andy Lang eine intime Auswahl keltischer Weihnachtslieder am 08. Dezember 2007 auf Burg Rabenstein für sein Publikum zelebriert.

Am Sonntagabend, den 14. Oktober, gastiert um 20:00 Uhr der junge Renaissance-Lautenist Ben Salfield auf Burg Rabenstein.

Mehr aus der Rubrik

Kabarett am Freitag, 16. September 2016, in Röthenbach/Pegnitz in der Karl-Diehl-Halle

Am 27. August 2016 öffnet das Höhenschwimmbad zum diesjährigen Kultursommerabend seine Pforten.

Markt Gößweinstein bietet vom 20.-28. August ein vielfältiges Programm für die Ferienzeit.

Teilen: