25.07.2007

Weidener Max-Reger-Tage: Klavierkonzert auf Burg Rabenstein

Mit diesem Klavierkonzert wird an den Erfolg des Vorjahres angeknüpft, als Burg Rabenstein zum ersten Mal Veranstaltungsort der Weidener Max-Reger-Tage war.

Klavierkonzert auf Burg Rabenstein im Rahmen der Weidener Max-Reger-Tage


"Weidener Max-Reger-Tage" Klavierabend mit Noémi Köster und Marina Kondraschewa am 29.07.07 auf Burg Rabenstein

Sonntag, 29. Juli 2007
17:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Hochschule für Künste Bremen. Künstlerische Leitung: Prof. Kurt Seibert
Noémi Köster, Klavier
Marina Kondraschewa, Klavier

Programm:
Johannes Brahms (1833–1897): Klavierstücke op. 119,
Max Reger (1873–1916): Aus: 6 Präludien und Fugen für Klavier op. 99, Nr. 1 e-Moll, Nr. 2 D-Dur, Nr. 6 d-moll
Max Reger (1873–1916): Träume am Kamin op. 143

Kartenreservierung unter 09202-9700440
Eintritt: Erwachsene 12,00 €, Schüler u. Studenten 7,00 €

Mit diesem Konzert wird an den Erfolg des Vorjahres angeknüpft, als Burg Rabenstein zum ersten Mal Veranstaltungsort der Weidener Max-Reger-Tage war. Mit über fünfzig Musikveranstaltungen ist diese Konzertreihe, die Professor Kurt Seibert, der künstlerische Leiter des Festivals, 1999 ins Leben rief, mittlerweile ein vielbeachtetes und in seiner hohen künstlerischen Qualität respektiertes Sommerfestival in der Oberpfalz und Oberfranken mit der Max-Reger-Stadt Weiden im Zentrum. Ziel der Weidener Max-Reger-Tage ist es, hochklassige Konzerte auch im ländlichen Raum anzubieten und Max Regers Musik im Kontext mit der Musik seiner Zeitgenossen zu präsentieren. Viele Konzertbesucher haben, überrascht von der Schönheit der Regerschen Musik ihr anfänglich eher zurückhaltendes Urteil über seine Musik revidiert und sind zu echten "Regerfans" geworden. Immer wieder sind sie erstaunt darüber, wie licht und schwebend und schlichtweg toll Reger sein kann.

Kurt Seibert, derzeit Professor für Klavier an der "Hochschule der Künste" in Bremen, ist seit vielen Jahren ein Streiter für die Musik Regers und freut sich, viele Vorbehalte, die dessen Musik entgegengebracht werden, bereits beim Publikum ausgeräumt zu haben. Rund 60 Konzerte und Veranstaltungen mit knapp 7.000 Besuchern im vergangenen Jahr sind der beste Beweis für die stetig wachsende Beliebtheit der Max-Reger-Tage in und um Weiden herum.

Der Renaissance-Saal der Burg Rabenstein bietet eine wunderbare Kulisse und sehr gute Akustik für die ausgewählten Klavierstücke von Max Reger und Johannes Brahms.

Ab 16:30 werden in den barocken Salons der Burg Rabenstein Getränke und Canapés angeboten.
Um 19:00 Uhr wird im Markgrafensaal der Burg ein zünftiges Wildschwein-Grillbuffet mit Wildschwein vom Spieß mit Kartoffelklößen und Schwarzbiersoße, bayerisch Kraut und einer großen Auswahl frischer Salate serviert (19,60 €). Vorreservierung erbeten.

Zusätzliche Presseinformationen finden Sie unter: http://www.maxregertage.de/

Passend zum Thema

Der Geist der Weihnacht verdichtet sich und wird Klang, wenn der Barde und Harfenist Andy Lang eine intime Auswahl keltischer Weihnachtslieder am 08. Dezember 2007 auf Burg Rabenstein für sein Publikum zelebriert.

Am Sonntagabend, den 14. Oktober, gastiert um 20:00 Uhr der junge Renaissance-Lautenist Ben Salfield auf Burg Rabenstein.

Am Freitag, den 5. Oktober, um 20:00 Uhr endet die Höhlenkonzertsaison 2007 in der Sophienhöhle, nicht mit einem Pauken-, aber mit einem Trommelschlag

Mehr aus der Rubrik

Die Geschichte vom kleinen Prinzen, der bei einem Piloten nach einer Bruchlandung in der Wüste plötzlich auftaucht, fasziniert seit Jahrzehnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Heitere Sommermusiken mit dem Kammerchor "Turksoy" und dem "Consort. Amabile" im Pfalzmuseum Forchheim - Ab 17:00 Uhr Werkseinführung für Kinder.

Große Sonderausstellung für 2018 geplant: Archäologen stellen Ergebnisse der Ausgrabungen im Kloster vor.

Teilen: