10.02.2014

von B° RB

Ein Kuschelwolf für Olympia im ZDF

sigikid designt und produziert Plüschcharakter für ZDF-Olympia berichterstattung

Kuschelwolf von sigikid

Ein flauschiger Wolf ist der kuschelige Sympathieträger im Olympia-Studio des ZDF in Sotschi. Das Plüschtier wurde eigens für die ZDF-Olympiaberichterstattung vom deutschen Spielwarenhersteller sigikid designt und produziert.

300 Exemplare des außergewöhnlichen Kuschelcharakters sind mit dem Moderatorenteam bereits nach Russland gereist. Sie sind als Geschenke für die prominenten Gäste reserviert, die das ZDF-Team zu Gesprächen im Olympiastudio in Sotschi erwartet.

Dass der Wolf bislang noch namenlos ist, hat einen Grund: Die ZDF-Zuschauer werden während der Winterspiele selbst entscheiden können, wie das Olympia-Maskottchen heißen soll. Eines steht jedoch bereits fest: Der Kuschelwolf wird nicht nur den Studiogästen vorbehalten sein. Zuschauer können ihn auch im Onlineshop des ZDF erwerben. Bei sigikid im fränkischen Mistelbach ist man stolz über den besonderen Auftrag. Kuscheltiere und Spielideen für Babys und Kinder – damit hat sich das Familienunternehmen einen Namen gemacht.  Der ZDF-Kuschelwolf wurde im Design angelehnt an die „Beasts“, eine außergewöhnliche Produktfamilie  für Jugendliche und Erwachsene.

Was die tierischen Charaktere betrifft, so zeigt sich das sigikid-Designteam kreativ: Zur Kuschelbande gehören u.a. neurotische Störche, zickige Ziegen und hochintelligente Schnabeltiere. Alle sigikid-Beasts finden Sie online.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Der Hofladen des Biohofs Schmidt befindet sich in der idyllischen Obstbaugemeinde Mittelehrenbach in direkter Nähe zum Walberla.

In der Confiserie Besold in Weismain wird regionales Traditionsbier aus Franken verwendet um kleine Köstlichkeiten aus Schokolade herzustellen.

Bis zu einem Jahr lagert nun ein 50 Liter großes Fass in der Teufelshöhle und wird vom Höhlenbären „bewacht“.

Teilen: