Der Luitpoldbrunnen - Brunnen-Denkmal

Der Luitpoldbrunnen ist wieder mitten in der Stadt - das Brunnen-Denkmal (Wasserbecken mit einem Obelisken). Dieser löste die bis dahin einzige Wasserversorgung, den Tiefen Brunnen, ab. In der Osterzeit wird dieses Denkmal als Osterbrunnen mit bunten Eiern und Blumen geschmückt.

"Errichtet zur Erinnerung an die am 27. November 1902 erfolgte feierliche Übergabe der unter der glorreichen Regierung seiner Königlichen Hoheit des Prinzregenten Luitpold von Bayern geschaffenen Wasserleitung, deren Ausführung auf’s Eifrigste gefördert wurde von dem Bürgermeister Johann, Christian Heckel in Betzenstein." Nun ist diese Tafel wieder zu lesen, am alten Standort vor der Sparkasse Betzenstein.

Der "Luitpoldbrunnen" in Betzenstein steht wieder an der Stelle, wo er ursprünglich stand, mitten in der Stadt vor der Sparkasse. Der alte Standort, dem "Unteren Tor", wurde im Rahmen der Stadtsanierung aufgegeben. Mit Kosten von rund 35 000 Euro wurde der Brunnen verlegt.
Das historische Bauwerk wurde gründlich überholt, gereinigt, zum Teil ergänzt und Risse mit Epoxidharz geschlossen.

Teilen: