Geschichtliche Informationen über Creußen

Sie sehen ein Tor in der Stadtmauer von Creußen ..
Sie sehen ein Tor in der Stadtmauer von Creußen ..

Die Besiedlung Creußens erfolgte um das Jahr 1000, drei Jahr später erfolgte die erste rukundlicher Erwähnung.

Der Ortskern von Creußen stammt aus dem Mittelalter und läßt die Geschichte des ehemaligen Markgrafenstädtchens gut ablesen.

Beim Bau Creußens wurde derselbe Sandstein verwandt, der auch zum Bau der Nürnberger Kaiserburg verwendet wurde.

1358 wurde Creußen das Stadtrecht durch Kaiser Karl IV. verliehen. Zu diesem Zeitpunkt lag Creußen unter der Herrschaft des Nürnberger Burggrafen.

Noch heute wird die Altstadt von wehrhaften Mauern und Türmen umringt.

Genauso wie das restliche Frankenland hatte auch Creußen einige Kriege zu überstehen: Husseitenkrieg, Markgrafenkrieg und den 30-jährigen Krieg.

Im Jahr 1893 gab es einen Feuer, welches großen Schaden anrichtete. Mit dem vorderen Tor, dem Marktplatz und der Habergasse wurde ein großer teil der Stadt zerstört.

Im Jahr 2003 feierte Creußen sein 1000-jähriges Jubiläum.

Teilen: