Brauchtum in Ebermannstadt

Brauchtum und Kultur

Heimatmuseum, Kleinkunstabende, Konzertreihen, Open Air-Aufführungen, Kirchweihen und Märkte – ein so reichhaltiges und abwechslungsreiches kulturelles Angebot können sicherlich nicht viele Kleinstädte in Deutschland vorweisen. Und so öffnet sich das Schatzkästchen Fränkische Schweiz jedem auf seine besondere Weise.

Zu einem wahren Publikumsrenner hat sich zum Beispiel das Programm „Comedy auf’m Dorf“ entwickelt. Schon seit mehr als zehn Jahren laden engagierte Gasseldorfer namhafte Größen des fränkischen und bayerischen Kabaretts nach Ebermannstadt und Gasseldorf ein – und das Publikum dankt es ihnen mit wahren Begeisterungsstürmen.

Wem der Sinn weniger nach Musik und Theater steht, dessen Wissensdurst wird sicher bei den Vortragsreihen des Kulturkreises Ebermannstadt gestillt. Auf dem Programm stehen Vorträge zu medizinischen, technischen, kunsthistorischen und historischen Themen sowie dem aktuellen Zeitgeschehen.
Langeweile? Doch nicht in Ebermannstadt!

Das ganze Jahr ist unser Veranstaltungskalender prall gefüllt mit Märkten, Kirchweihen, Backofenfesten, Ortsfesten sowie den hohen kirchlichen Festen, die noch in alter Tradition stattfinden. Diese vielfältigen Festivitäten reihen sich nahtlos aneinander und locken auch viele Besucher aus Nah und Fern in unsere Stadt.

Fasching

"EBS aha!" - Auch in Ebermannstadt ist der Fasching zu Hause.
Dafür sorgt seit fast 60 Jahren der Elferrat der Stadt Ebermannstadt und seine Garden.Egal ob Prunksitzung, Faschingsball, Kinderfasching, Lachparade oder Faschingsumzug - die 5. Jahreszeit wird ausgiebig gefeiert.
Aber Vorsicht, am Aschermittwoch ist alles vorbei!
Weitere Infos zum Elferrat der Stadt Ebermannstadt unter www.elferrat.ebermannstadt.de

Historischer Markt

- der besondere Markt für die ganze Familie
Das Untere Scheunenviertel, Am Kirchenwehr, wird am 16. Juni von 10 bis 18 Uhr zur Kulisse für den 17. Historischen Markt.
Das präsentierte Warenangebot umfasst u. a.:
Schmuckdesign, Glaskunst, Teddybären, Holzspielsachen, Hüte und Schals, Hauben und Tracht, Korbflechtarbeiten, Heubinden, lebende Werkstatt Geigenbau, Keramik und Töpferei, Filzwaren mit Hüten und Taschen, Schiefertafeln und Holzschulbänke, Metall- und Keramikobjekte, Drechselarbeiten, Naturseife, Holzophon und Didgeridoo, „Alles rund ums Seil", Bogenschießen und vieles Mehr.
Unter anderem ist auch ein Scherenschleifer vor Ort und freut sich auf ausreichend Material, um sein Handwerk auszuüben. Außerdem gibt es frische Küchla der Wolkensteiner Küchlabäcker, Honig, Pomme-Royale Verkostung, Dinkelfladen, Kaffee und Kuchen, Gegrilltes und Getränke.

Die Besucher dürfen sich auch auf musikalische Darbietungen des Akkordeonensembles der Musikschule Ebermannstadt und der „Ebermannstädter Pfeifen" freuen.

Etwas Besonderes ist die Präsentation von Aaglander (der ersten mechanischen angetriebenen Kutsche seit über einhundert Jahren) – dem Luxus der Langsamkeit. Nach Möglichkeit werden kurze Ausfahrten angeboten.

Wo das geschäftliche Leben des kleinen Städtchens pulsiert, können alle Kundenwünsche erfüllt werden. Ein breit gefächertes Warenangebot und individuelle Dienstleistungen in den Läden mit den hübsch dekorierten Schaufenstern garantieren viel Spaß beim Shopping.

Kirchweihen - Kirchweihtermine

Hier im Herzen der Fränkischen Schweiz ist die Kirchweih bzw. die Kerwa eine wichtige Institution im Veranstaltungsjahr. Die Kärwaboum und Kärwamadla tragen das Fest, dass zumeist von Freitag bis Montag andauert, organisatorisch und erhalten Bräuche wie das Kerwabaumaufstellen, den Betzn austanzen und die Kerwa aus- bzw. einzugraben, am Leben.
Wann? -   Wo?
Mai (2. Wochenende)    Rüssenbach
Mai (3. Wochenende)    Wohlmuthshüll
Mai (4. Wochenende)    Burggaillenreuth
Juni (4. Wochenende)    Moggast
Juli (1. Wochenende)    Gasseldorf
Juli (2. Wochenende)    Windischgaillenreuth
Juli (3. Wochenende)    Niedermirsberg
August (1. Wochenende)    Neuses-Poxstall
September (2. Wochenende)    Ebermannstadt
Oktober (3. Wochenende)    Breitenbach

Museumsbahn - Dampfbahn

Auch ohne Auto ist Ebermannstadt mit der Bahn über Forchheim im Stundentakt gut zu erreichen.

Für alle großen und kleinen Eisenbahnbegeisterte ist eine Fahrt mit den historischen Zügen der Museumsbahn Ebermannstadt – Behringersmühle ein Erlebnis. Um 10 und 14 Uhr startet der Dampfzug und um 16 Uhr eine historische Diesellok in Ebermannstadt. Die Rückfahrt ab Behringersmühle ist um 11, 15 und 17 Uhr. Weitere Infos unter www.dfs.ebermannstadt.de.

An diesem Tag kann ein Blick hinter die Kulissen der Dampfbahn geworfen werden. Die Lokschuppenführung durch den Betriebshof der Museumsbahn beginnt um 13:00 Uhr.
Schautag für Elektrofahrzeuge auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke Ebermannstadt

Osterbrunnen

Der alte Brauch des Osterbrunnenschmückens wird seit mehr als 100 Jahren in der Fränkischen Schweiz durchgeführt.

Hauptgrund für das Schmücken der Brunnen und Quellen zur Osterzeit ist die Bedeutung des Wassers für die Existenz von Leben schlechthin - vor allem für die wasserarme Hochebene der Fränkischen Schweiz.

Eine zeitliche Fixierung des Osterbrunnenschmückens ist nicht genau möglich. Mündliche Überlieferungen datieren den Brauch in den Anfang des 20. Jahrhunderts zurück.  Das Schmücken des Osterbrunnens beginnt zunächst mit dem Säubern der Anlage, dem so genannten "Brunnen fegen". Übten diese Tätigkeit früher nur die jungen Burschen aus, so tun dies heute entweder die den Brunnen schmückenden Frauen oder deren Ehemänner, meistens im (Fränkische Schweiz-) Verein organisiert. Danach wird der Brunnen geschmückt, im Volksmund spricht man dabei vom "Brunnen putzen". Als Schmuck dienen ausgeblasene und das Jahr über gesammelte komplette Eierschalen, die einfarbig oder auch künstlerisch bemalt oder verziert sind. Zum Schmuck des Brunnens gehören weiterhin einzelne oder büschelweise gebundene Papierbänder, die so genannten "Pensala" und Girlanden aus Fichtenzweigen, um den Brunnen gewunden oder zu Gerüsten und Kronen geflochten. In vielen Orten ziert zusätzlich echter Blumenschmuck die Osterbrunnen.

Dieser Brauch wird auch im Stadtgebiet Ebermannstadt gepflegt.

Teilen: