Salamandertal

Für erholsame Spaziergänge bietet sich dieses Refugium an, das - obwohl mitten im Ort gelegen - den Eindruck vermittelt, in freier Natur zu sein. Nicht selten begegnet man hier bei der Rast auf einer der einladenden Bänke einem Feuersalamander.
Am Eingang des Salamandertals liegt der Mühlweiher. Er diente vor Stilllegung der Eckersdorfer Mühle um 1930 als Rückhaltereservoir, um auch in der trockenen Jahreszeit Wasserkraft zur Verfügung zu haben.
Ausführlicher noch bei Wanderweg Salamandertal

 

 

Teilen: