Geologischer Lehrpfad

ca. 3 Stunden

Der geologische Lehrpfad führt durch die malerische Landschaft der Fränkischen Schweiz, die vorwiegend  aus Gesteinen des Weißen Jura aufgebaut ist. An markanten Stellen des Rundweges weisen Schrifttafeln darauf hin, wie die geologische Beschaffenheit der Erdoberfläche die Vielfalt der Landschaftsformen bedingt und die land- und forstwirtschaftliche Nutzung beeinflußt.

Der Lehrpfad beginnt am geologischen Informationszentrum an der Straßenabzweigung zur Heroldsmühle. Hier vermitteln aufgestellt Gesteinsblöcke einen Einblick in den geologischen Aufbau des tieferen Untergrundes. Etwa 400 Meter vom Informationszentrum entfernt, befindet sich eine Fossilienfundstelle.

Um vom Leinleitertal auf die Albhochfläche zu gelangen, ist auf einer Strecke von ca. einem Kilometer ein Höhenunterschied von etwa 90 Metern zu überwinden. Im weiteren Verlauf des Wanderweges auf der Hochfläche bieten sich herrliche Ausblicke.

Teilen: