Kirche

Die weitere Umgebung Hiltpoltsteins wurde etwa ab dem Jahre 800 christianisiert. Die ersten Pfarreien waren Velden einerseits und Rüsselbach andererseits.
1525 wird die Reformation gleichzeitig mit Nürnberg eingeführt. Der erste evangelische Pfarrer wird Dr. Martin Glaser, ein Studienfreund Martin Luthers.
Im Jahre 1553 braucht Hiltpoltstein eine größere Kapelle, die Matthäus (Schloß)kapelle wird abgebaut und größer wieder aufgerichtet. 1617 wird sie noch einmal vergrößert.
1644 wird die Matthäuskirche repariert
1648 beginnt der Neubau des Turmes
1699 stiften die Nürnberger Landpfleger einen Taufstein und die Kanzel
1754 wird das Kirchenschiff verbreitert, die Emporen werden eingebaut.
1872 wird die heutige Orgel eingebaut.

Teilen: