Plankenfels

Wandern um Plankenfels
Ein Traum für Verliebte


Die Wanderung beginnt im Plankenfels gegenüber dem ehemaligen Gasthaus Schwarzer Adler. Diese Wanderung steht ganz im Zeichen von Ruhe, das Plätschern des klaren Lochau-Baches verführt zum Träumen. Hier wäre ein Fläschchen Sekt im Wandergepäck nicht schlecht. Der blaue Strich führt nach Wohnsdorf, einem kleinen Ort mitten im Wald. Nach einer kleinen Anhöhe geht es an Utzbürg vorbei durch den Wald nach Schönfeld. Frisch ausgeruht geht es ein kurzes Stück auf dem blauen Strich zurück, dann biegt die Wanderroute mit der Markierung grüner Punkt links ab, über die Jurahochfläche bis zum Ort Meuschlitz.

Herrliche Rundblicke laden dabei immer wieder zum Verweilen ein. Kurz vor Meuschlitz hat sich der rote Punkt dazugesellt. Mit beiden Markierungen geht es weiter, der rote Punkt führt über den Plankenstein. Unvergesslich ist der wunderbare Rundblick auf diesem Felsplateau, der Anstieg hat sich gelohnt. An dieser Stelle stand im 13. Jh. eine mächtige Burg, eine Urkunde von 1255 nennt einen Conrads von Plankenfels, der vermutlich der Stammvater des Ortes Plankenfels sein dürfte. Mit dem roten Punkt geht es wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Länge: ca. 15 km

Teilen: