Heimatmuseum Leutenbach

Die Idee, ein Heimatmuseum zu gründen, reicht bis in das Jahr 1977 zurück. Zu diesem Zeitpunkt wurden zum ersten Mal Exponate ausgestellt, die vom ehem. Leutenbacher Bürgermeister, Ernst Schniepp, vom damaligen Schulleiter Sauter aus Weiler zum Stein sowie vom ehem. Schulleiter Barwich aus Leutenbach gesammelt wurden. Diese Exponate bildeten den Grundstock für das Heimatmuseum.

Die Gemeinde hat im Jahr 1980 ein Gebäude im Wohnbezirk Weiler zum Stein zur Verfügung gestellt, um ein Heimatmuseum einzurichten.

Am 16. Mai 1984 wurde der Historische Verein Leutenbach e.V. gegründet. 27 Mitglieder unterzeichneten die Gründungsurkunde, heute hat der Verein über 90 Mitglieder.

Das Gebäude im Wohnbezirk Weiler zum Stein wurde von den Mitgliedern des Historischen Vereins mit Unterstützung der Gemeinde Leutenbach renoviert. Am 15. September 1984 öffneten sich die Tore für die Besucher des Heimatmuseums. Seither wurde das Museum in mehreren Bauabschnitten erweitert und die Ausstellungsfläche erheblich vergrößert.

Das Museum umfasst heute folgende Sammlungsgebiete:

  • Bürgerlicher und bäuerlicher Hausrat
  • Wanderschmiede
  • Wagnerei
  • Sattlerei
  • Schusterwerkstatt
  • bäuerliche Geräte
  • Kinderspielzeug
  • Wirtshausecke
  • Sakrale Ecke
  • Ortsgeschichte
  • Schulecke
  • Webstuhl
  • Schneiderei
  • Wohnzimmer, Küche und Schlafzimmer der 20er Jahre
  • Wohnzimmer und Küche der 50er Jahre
  • Waschküche
  • Donauschwäbische Heimatstube
  • Siebenbürger Sachsen


Leutenbacher Heimatblätter
In den vergangenen Jahrzehnten wurden immer wieder Schriften und Abhandlungen über die Gemeinde Leutenbach und die Wohnbezirke Leutenbach, Nellmersbach und Weiler zum Stein veröffentlicht.

In den Leutenbacher Heimatblättern finden sich neben interessanten Hintergrundinformationen zur Geschichte der Gemeinde und Region auch Wissenswertes über berühmte Bürger, Volksgruppen und Naturdenkmäler.

Heimatblätter (1-85) - Historisches aus den heutigen Wohnbezirken
Heimatblätter (2-85) - Historisches aus den heutigen Wohnbezirken
Heimatblätter (1-86) - Historisches aus den heutigen Wohnbezirken
Heimatblätter (4-94) - Berühmte Bürger: Schreiber Verlag
Heimatblätter (5-95) - Ausflug des Kriegergesangsvereins Weiler zum Stein 1926
Heimatblätter (6-96) - Berühmte Bürger: Malerfamilie Schlipf
Heimatblätter (1-97) - Die Donauschwaben
Heimatblätter (7-03) - Berühmte Bürger: Kaffeerösterei Hochland
Heimatblätter (9-04) - Urkunde über den Verkauf des Gollenhofs 1683
Heimatblätter (10-06) -  Maulbeerhain in Leutenbach
Heimatblätter (11-06) - Spuren der Römer - in Leutenbach
Heimatblätter (ohne Datum) - Geschichte der Fahne Wolfsölder Hut
Heimatblätter (ohne Datum) - Siebenbürger Sachsen

Die Leutenbacher Heimatblätter sind darüber hinaus auch im Rathaus erhältlich.

Öffnungszeiten:
April bis Oktober an jedem 1. Sonntag im Monat von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Sonderführungen auf Anfrage.

Kontakt:
Franz Herrschlein, Fon: 07195/8389

Teilen: