Wanderung durch wilde Felsenlandschaften

Start:
Marktbrunnen in Muggendorf 

Die Route:
Muggendorf - Neuer Weg - Zwecklersgraben - Kammer - Engelhardsberg - Fischersteig - Geiersteig - Muggendorf 

Die Tour:
Vom Marktplatz an der Kirche vorbei. Beim Gasthof „Kohlmannsgarten" halbrechts ein Stück den Dooser Berg hoch. Mit dem Wegweiser „Neuer Weg" und der Markierung „Gelber Ring" nach rechts. Am unteren Hang entlang durch den Wald. Nicht links abbiegen. Wo der Waldweg wegen eines Grabens endet, über diesen Zwecklersgraben gehen. Einige Schritte über eine Waldwiese. Nach rechts in den Wald mit der Markierung „Grüner Schrägstrich" sehr steil ansteigen. Links der felsige Zwecklersgraben.
Der steile Waldweg mündet auf einen breiteren Weg. Auf diesem nach rechts. Nach etwa 200 m nach links auf einen Waldweg mit Markierung Grüner Schrägstrich. Kurz vor dem Waldende nach rechts auf einen bewachsenen Pfad an einer Schonung entlang. Wenn der Pfad wieder Hochwald erreicht, zweigt nach rechts ein kaum sichtbarer Trampelpfad ab. Dieser führt zur „Kammer", die „Kammer" ist eine U-förmige, nach Norden geöffnete, durch Klüfte und Kluftgassen gegliederte Felsumrahmung. In der „Kammer" befinden sich 7 Höhlen und Grotten.
Den Trampelpfad zurück und mit der Markierung „Grüner Schrägstrich" weiter durch den Wald, dann am Waldrand entlang nach Engelhardsberg.
Die Dorfstraße hinab. Beim letzten Haus nach links auf einen asphaltierten Feldweg abwärts. Ab hier Markierung „Blauer Schrägstrich". Bei einer Abzweigung geradeaus weiter. Bei der nächsten Abzweigung halbrechts an Hecken entlang, dann mit der Markierung „Blauer Schrägstrich" in den Wald. Über den Fischersteig auf Stufen abwärts. Nach einigen Schritten weist ein Wegweiser nach halbrechts zum „Geiersteig". Dieser Steig führt ohne Markierung auf schmalem Pfad an senkrecht aufragenden Felswänden entlang und ringsum blühen Tausende von bunten, zum Teil seltenen Blumen. Am Waldende tauchen die ersten Häuser von Muggendorf wieder auf und wir wandern hinab ins Dorf.

Länge:
ca. 7 km

Einkehrmöglichkeiten:
Engelhardsberg, Muggendorf

Teilen: