Grüner Pfad zwischen Pegnitz und Hainbronn

An einem Abzweig zwischen Pegnitz und Hainbronn beginnt der im Jahr 2002 eröffnete, Grüner Pfad genannte, zweite Landwirtschaftliche Lehrpfad der Stadt Pegnitz.
Der Verlauf des Infopfades, der auf seinem ca. 3 km langen Rundweg durch die Feldflur zwischen Pegnitz und Hainbronn führt ist so gewählt worden, da er zu Fuß von der Innenstadt binnen weniger Minuten erreichbar ist, auf einem gut frequentierten Spazierweg liegt und landschaftlich äußerst attraktiv ist. Zudem ist die typisch kleinräumige Landschaft der Fränkischen Schweiz gut erkennbar.
Inmitten von Hecken, sanften Hügeln und abwechslungsreicher Landschaft zeigt Ihnen der Grüne Pfad auf über 30 Informationstafeln alles was typisch für die oftmals recht beschwerliche Landwirtschaft in unserer Region ist. Informationszettel, die am Startpunkt iausliegen, führen den Besucher über weitere Besonderheiten des Grünen Pfades, wie z.B. die am Weg befindliche Kompostieranlage oder eine Fahrsiloanlage.
Der Weg ist wie geschaffen zum Spazierengehen; Bänke in schöner Lage laden zum Verweilen ein.
Der Grüne Pfad soll Einheimische ebenso ansprechen wie Touristen. Schulklassen und anderen Gruppen werden auch Führungen durch Fachleute angeboten.

Teilen: