Wasser in der Stadt

Wasserwirtschaftlicher Lehrpfad Fichtenohe, Pegnitz und Mühlbach
Das Stadtmarketing der Stadt Pegnitz hat im Jahr 2002 in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Bayreuth den zweiten Wasserlehrpfad in Oberfranken verwirklicht.
Der ca. 3,5 km lange Lehrpfad hat seinen Ausgangspunkt am Ponfick-Parkplatz in der Badstraße, führt an der Fichtenohe entlang, macht einen Abstecher zur Pegnitzquelle und wieder zurück zur Pegnitz in der unteren Raumersgasse. Von dort geht es durch den Wiesweiher-Park entlang der Pegnitz zu Röschmühle und Wasserberg.
Insgesamt 18 Schautafeln informieren unter anderem über den Wasserkreislauf, die Wasserversorgung der Juragruppe, die Gewässergüteklassen, die Abwasserbeseitigung, typische Pflanzen und Tiere am Gewässer, Fische und nicht zuletzt über die sogenannten Rätsel der Pegnitz, wie den Düker – eine Flusskreuzung von Pegnitz und Mühlbach in der Schlossstraße, und den Wasserberg, der auf scheinbar rätselhafte Art und Weise einen gehörigen Teil des Mühlbachwassers verschluckt.
Die Pegnitzer Gewässer bieten ihren Besuchern ein so reichhaltiges Anschauungsmaterial und so viele wasserwirtschaftliche Berührungspunkte auf engstem Raum wie sonst beinahe nirgends in unserer Region.

Teilen: