Kugelau

Historische Ansicht

Dieses kleine Örtchen, welches aus einigen Höfen und einer Ziegelhütte besteht, hat 30 Einwohner, liegt im Zeubachgrunde und gehört eigentlich zu dem Örtchen Zeubach. Wenn man von Kugelau über den Berg in das Ahornthal gehen will, kommt man auf die sogenannte Landsgemein, wo man eine der schönsten Aussichten in dieses Thal hat - schreibt Joseph Heller 1829 in sein Reisetagebuch.
Laut historischem Ortsnamenbuch wird der Name des Ortes 1525 erstmals erwähnt. Zur Erklärung des Namens in Verbindung mit der Landsgemeinde, in der sie liegt wird angemerkt, daß es in alten Grenzbestimmungen oftmals hieß: Die Ausdehnung des Gebietes bemißt sich so weit als die Kugel rollt und das Wasser rinnt. Und: Die Grenzen der alten Landsgemeinde verliefen bei Kugelau. Aus diesem Grund folgt der interessante Artikel des Waischenfelder Michel Hofmann, der jahrelang im Staatsarchiv Bamberg arbeitete.

Teilen: