29.11.2018

von B° RB

Schneemannschau und Winterzauber-Eisenbahn

"Schneemann, Schneemann, kalter Mann!" Advent und Weihnachten im Pfalzmuseum Forchheim

Soldaten und ein Schneemann, 1915

Kalte Gesellen sind ab Samstag, den 01. Dezember 2018 bis Samstag, den 06. Januar 2019 im Pfalzmuseum Forchheim zu Besuch: In der Adventszeit verschönern die Sonderausstellungen „Schneemann, Schneemann, kalter Mann!“ und die Eisenbahnausstellung „Winterzauber“ mit der großen Lehmann-Eisenbahn die festlich geschmückte Kaiserpfalz.

Fakten
Advent und Weihnachten im Pfalzmuseum: Schneemannschau und Winterzauber- Eisenbahn

Samstag, 01.12.2018 – Samstag, 06.01.2019

Es gelten in dieser Zeit folgende Sonderöffnungszeiten: Montag bis Freitag von 15:00 bis 18:30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 13:00 bis 18.30 Uhr. Am 24., 25. und 31.12.2018 sowie am 01.01.2019 sind die Ausstellungen geschlossen. Der Eintritt beträgt 2 Euro, Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt.

Wie präsentierte sich eigentlich der Schneemann im Laufe der Zeit? Dieser Frage geht die Sonderausstellung „Schneemann, Schneemann, kalter Mann“ nach. Das Pfalzmuseum zeigt die weltweit umfangreichste - mehr als 3.000 Exemplare - und schönste Sammlung von Cornelius Grätz aus Reutlingen über den sehr beliebten, aber dennoch immer auch kurzlebigen Gesellen. War dieser Ende des 18. Jahrhunderts groß und unnahbar, abweisend und furchterregend, begegnet uns der Schneemann gut hundert Jahre später charmant lächelnd. Die Ausstellung zeigt die Motivgeschichte vom grimmigen Mann aus Schnee für draußen hin zum kuscheligen Plüsch-Schneemann für innen.

Schnee, Schnee und nochmals Schnee bringen dieses Jahr die Modellbaufreunde Forchheim e. V. in die große Messeanlage mit der Lehmann-Eisenbahn (LGB). Unter dem Sondermotto „Winterzauber“ drehen auf rund 60 Quadratmetern Dampfloks in Spur „G“ und Spur „H0“ ihre Runden.

Die Eisprinzessin Elsa und der kleine Eisbär Flocke verstecken sich auf der großen LGB–Anlage und harren solange aus, bis die Kinder die Figuren gefunden haben. Zur Belohnung gibt es dann eine kleine Überraschung. Die großen Züge in Spur „G“ fahren durch die Schneegebiete und locken zur Rundfahrt mit dem Smartphone und der Digitalkamera. Im Erdgeschoss starten und landen jede Stunde Modellflugzeuge mit entsprechender Geräuschkulisse. Gerne können die Besucher eigene LGB- und PIKO–Fahrzeuge und auch „H0-Märklin–Loks" auf der Anlage fahren lassen.

Die Spielecke lädt zum Bauen und Basteln ein. Auf dem Playmobilspielfeld mit Kristallpalast und Polarstation können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Für die ganz Kleinen steht eine „Brio“-Holzeisenbahn mit Feuerwehrzug und Feuerwehrstation bereit. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer mit der Lok Emma Spur „H0“ werden die Museumssäule mit leuchtenden Lavawagen umkreisen. In den Vitrinen werden u.a. Exponate zum Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ ausgestellt.

Ansprechpartner der Modellbaufreunde Forchheim e. V. stehen während der Ausstellung zur Verfügung.

Für den guten Zweck betreibt der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Forchheim e.V. an den Adventswochenenden das Adventscafé: Vom 01.12. bis 23.12.18, freitags von 15:00 bis 18:30 Uhr und samstags und sonntags von 13.00 bis 18.30 Uhr im Gewölbekeller der Kaiserpfalz. Im historischen Ambiente des Gewölbekellers werden Kaffee und selbstgebackene Torten und Kuchen angeboten. Wer noch Geschenke sucht, kann selbstgebackene Plätzchen, Marmeladen, Weihnachtskarten, Strick- und Bastelsachen erwerben.

Die „Lebende Krippe“ ist vom 01. Dezember bis zum 24. Dezember im Pfalzgraben zu sehen. Schafe, Ziegen und weitere Tiere geben ein beschauliches Bild rund um die Figuren Maria und Josef im Stall (täglich 11:00 bis 20:00 Uhr, 24.12.2017: 9:00 bis 12:00 Uhr, Eintritt frei).

Advent und Weihnachten im Pfalzmuseum: Schneemannschau und Winterzauber- Eisenbahn

Samstag, 01.12.2018 – Samstag, 06.01.2019

Sondereintrittspreis: 2,00 € p.P. - Kinder unter 6 Jahren frei

Pfalzmuseum Forchheim, Kapellenstr. 16, 91301 Forchheim

Passend zum Thema

Zerstörte deutsche Synagogen
. Gemälde von Alexander Dettmar. Ausstellung vom 22. April bis 14. Oktober 2018 im Historischen Museum Bamberg

Eric und Jula Isenburger. Von Frankfurt nach New York. Eröffnung: Sonntag, 10.6.18, 11 Uhr, im Kunstmuseum Bayreuth

Ausstellung und Programm des Kunstmuseum zu den Interkulturellen Wochen

Mehr aus der Rubrik

Fotokunstausstellung von Harry Kramer in der Stadtbücherei Forchheim vom 08.11.2018 bis 29.01.2019

Fränkische Schweiz Museum Tüchersfeld: Das Jahresprogramm 2018 im Überblick

Teilen: