12.09.2018

von B° RB

Kommunen unterstützen Silberfilm

Das erfolgreiche Projekt "Kulturnetzwerk Silberfilm" des Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken startet nach der Sommerpause mit dem nächsten Kinoangebot im Kintopp Hollfeld

Mary Poppins

Das Netzwerk zur Stärkung der kulturellen Teilhabe für Senioren +/- 100, mit und ohne Assistenzbedarf und deren Begleitung erfährt hierbei eine bezeichnende Unterstützung durch einzelne Kommunen. 

Damit Senioren rund um Hollfeld das neue Kinokonzept nutzen können, sind individuelle Mobilitätslösungen notwendig. Dieser Mitverantwortung begegnen etliche oberfränkische Kommunen mit der Bereitstellung von kostenfreien Fahrgelegenheiten. Mehr und mehr soziale Einrichtungen wie Tagespflegen, ambulante Dienste und Pflegeheime organisieren einen Fahrservice, um zu den abwechslungsreichen Kinonachmittagen zu kommen. So bieten die Städte Creußen, Hollfeld und Waischenfeld für die Veranstaltung einen kostenfreien Busshuttle an. Interessierte können sich direkt bei den Stadtverwaltungen oder beim Projekt „Silberfilm“ unter 09152-9288400 melden. 

Der nächste Kinonachmittag für Senioren, Angehörige und Begleitungen mit dem zauberhaften Musicalfilm „Mary Poppins“ findet am 14.09.2018, 14.30 Uhr im Kintopp Hollfeld, Theresienstraße 8, 96142 Hollfeld statt. 

Die Zufahrt und der Zugang zum Kintopp Hollfeld sind barrierefrei und empfehlenswert für Menschen mit eingeschränkter Mobilität / Rollstuhl. Das Kaffeehaus öffnet bereits um 13.30 Uhr. Eintrittspreis 7 Euro. Begleitpersonen von Gruppen sind kostenfrei.

Unverbindliche Online-Platzreservierung für Gruppen oder telefonische Anmeldung am Kinofon Hollfeld (09274) 9677

Filmbeschreibung

Mit Musik und ungewöhnlichen Erziehungsmethoden sorgt das Kindermädchen Mary Poppins in diesem Filmklassiker für Ordnung im Haushalt der Familie Banks. Als ungewöhnliches Kindermädchen bringt sie, mit ihrem Regenschirm und einer gehörigen Portion Magie, den Kindern der Banks wichtige Lektionen über das Leben bei. Mary Poppins basiert größtenteils auf dem ersten Band der gleichnamigen Kinderbuchreihe, die die in England lebende Australierin P.L. Travers verfasste. Das heitere Musical Mary Poppins war 1965 bei der Oscarverleihung 13mal nominiert und erhielt fünf der begehrten Trophäen.

USA 1964, Musical. 140 Minuten, Regie: Robert Stevenson. Darsteller: Julie Andrews, Dick van Dyke, Musik: R. und R. Sherman 

Über das Kulturnetzwerk Silberfilm in Hollfeld

SILBERFILME möchten möglichst viele Menschen erreichen; ob alt, jung, mit und ohne Einschränkungen. Kino ist ein Ort, der Horizonte öffnet und generationsverbindende Erlebnisse schaffen kann. Das Filmangebot richtet sich an ein universales Zielpublikum und berücksichtigt gleichzeitig besondere Bedarfe von Menschen mit Demenz und Menschen mit Assistenz-/Pflegebedarf.

Das Kulturnetzwerk Silberfilm Hollfeld ist ein Zusammenschluss aus Kintopp Hollfeld e.V., Stadt Hollfeld, Mehrgenerationenhaus, Demographie-Kompetenz-zentrum Oberfranken und Curatorium Altern gestalten e.V..

Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken, in Trägerschaft von Oberfranken Offensiv e.V., fördert mit diesem Projekt die kulturelle und soziale Teilhabe von Senioren in Oberfranken. 

Information zum Projekt „Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken“

Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V. und wird vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat von September 2016 bis Dezember 2020 gefördert. Die Aufgabe des Zentrums ist es, Maßnahmen zu entwickeln, Veranstaltungen durchzuführen und Projekte zu unterstützen, um dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen. Gegenwärtig arbeitet das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken mit Sitz in Kronach an Projekten aus Bereichen der digitalen Nahversorgung, der Mobilität sowie der kulturellen Teilhabe und Integration von älteren Menschen und Pflegepatienten. Weiterhin informiert das Demographie-Kompetenzzentrum über bereits bestehende gute Projektideen aus Oberfranken und darüber hinaus auf www.demographie-oberfranken.de

Passend zum Thema

Preisverleihung und Filmgespräch erstmals in der Evangelischen Akademie in Tutzing

FSFF-Eröffnungsfilm "Styx" ist in der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis

DICHTUNG + FILM auf dem Fünf Seen Filmfestival. Zwei poetische Abende mit Verskabarettist Anton G. Leitner und Gästen

Mehr aus der Rubrik

Stadt Forchheim: Losverkauf für den "Schönsten Adventskalender der Welt" startet

Fränkische Schweiz Museum Tüchersfeld: Das Jahresprogramm 2018 im Überblick

Themenjahr 2018 in der Fränkischen Schweiz:  Sonderausstellung, spezielle Stadt- und Themenführungen, szenische Führungen mit Söldnern, Marketendern und Nachtwächtern, Lesungen

Teilen: