16.08.2018

von B° RB

Piaf, Dietrich und Lysistrata

Fränkischer Theatersommer e.V. in der Kaiserpfalz Forchheim. "Spatz und Engel – die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich" und "Lysistrata – Die Rebellion der Frauen"

Lysistrata – Die Rebellion der Frauen

Spatz und Engel

"Theater mit ganz viel Musik" ist das Motto, unter das der Fränkische Theatersommer e.V. heuer sein Gastspiel mit zwei Theaterabenden im Innenhof der Forchheimer Kaiserpfalz gestellt hat. Am Freitag, den 24. August ab 20:00 Uhr präsentiert er sein Stück „Spatz und Engel – die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich“, am Samstag, den 25. August ab 20:00 Uhr wird „Lysistrata – Die Rebellion der Frauen“ gegeben. Ab 31. Juli startet in der Tourist-Information Forchheim der Kartenvorverkauf.

Fakten
Freitag, 24. August und Samstag, 25. August 2018, jeweils 20:00 Uhr

Karten im Vorverkauf 22 €, ermäßigt 19 €, an der Abendkasse 24 €

Innenhof der Kaiserpfalz, Kapellenstr. 16, 91301 Forchheim

Édith Piaf, der Spatz von Paris, und Marlene Dietrich, der blaue Engel, begegneten sich 1948 in New York. Beide Diven verband fortan eine intensive Freundschaft, die von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet blieb. Vom ersten Kennenlernen der beiden großen Stars bis zu Piafs verfrühtem Tod 1963 in Südfrankreich und Marlenes Rückzug in ihre Pariser Wohnung reicht dieser szenische und musikalische Bilderbogen des Stücks „Spatz und Engel – die Geschichte der Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich“ mit unvergesslichen Hits von "La vie en rose", "Milord" oder "Je ne regrette rien" bis zu "Frag nicht, warum ich gehe" und "I wish you love" (Karten im Vorverkauf 22 €, ermäßigt 19 €, an der Abendkasse 24 €).

Besonders rasant wird es mit „Lysistrata – Die Rebellion der Frauen“: Als Musicalbearbeitung nach einer Komödie von Aristophanes thematisiert dieses Stück den Kampf einiger Frauen gegen die Männer als Verursacher von Krieg und den damit verbundenen Leiden. Getragen von dieser Erkenntnis verschwören sich die Frauen Athens und Spartas, um den Frieden zu erzwingen. Sie besetzen unter Führung der Titelheldin Lysistrata die Akropolis, konfiszieren die Kriegskasse und verweigern sich fortan sexuell gegenüber ihren Gatten. In Sparta wird durch Lampito ähnliches veranlasst. Nach einigen Verwicklungen und Rückschritten führt der Liebesentzug tatsächlich zum Erfolg (Karten im Vorverkauf 22 €, ermäßigt 19 €, an der Abendkasse 24 €). 

Einlass ist jeweils eine Stunde vorher, bei schlechter Witterung entfällt die Vorstellung ersatzlos.

Passend zum Thema

Am Freitag, 29. Juni 2018 (auch am 30. Juni und 01. Juli 2018) im Rahmen des Baiersdorfer Theatersommers

Theater Baiersdorf - Spielzeit 2017/2018: "Der Regenmacher". Romantische Komödie von N. Richard Nash. Freitag, 25. Mai 2018

Fränkischer Theatersommer. Komödie "Flotter Feger" am 18.05. in Stadtsteinach

Mehr aus der Rubrik

Fränkischer Theatersommer für Theaterliebhaber. Am Samstag, 25. August 2018, findet um 19:30 Uhr im Höhenschwimmbad Gößweinstein in Kooperation mit dem Fränkischen Theatersommer ein Otto-Reutter-Abend statt

In den Sommerferien wird die Kulisse der Teufelshöhle wieder zur Kinderbühne

Teilen: