15.02.2019

von B° RB

Wie sehr das Zeug auch gefällt

Literaturbühne im Pfalzmuseum Forchheim mit VHS Forchheim: Zum Todestag von Heinrich Heine Zeit. Am Sonntag, 17. Februar 2019, 17:00 Uhr

Der Forchheimer Regisseur und Schauspieler Rainer Streng (links) legt seine Schwerpunkte auf den unbekannten Heinrich Heine. Für die klanglichen Intermezzi sorgt der Allroundmusiker René Kraus

Gedichte, Aphorismen und Texte aus Tagebüchern und Reisenotizen - Am Todestag von Heinrich Heine präsentiert die Literaturbühne Streng das Programm „„Wie sehr das Zeug auch gefällt ...“ – Texte des literarischen Spötters Heinrich Heine“ am Sonntag, den 17. Februar 2019 um 17:00 Uhr im Gewölbekeller des Pfalzmuseums Forchheim. Der Eintritt kostet 10 Euro (8 Euro ermäßigt, nur Abendkasse).

Heinrich Heine, Autor der „Loreley“ und des „Wintermärchens“ ist Deutschlands witzigster Klassiker und gehört weltweit zu den bedeutendsten deutschsprachigen Dichtern des 19. Jahrhunderts. Im Streit mit Politik und Gesellschaft, Mäzenen und Kollegen entwickelte Heine immer wieder neue, literarische Überlebensstrategien.

Der Forchheimer Regisseur und Schauspieler Rainer Streng legt in diesem Programm seine Schwerpunkte auf den unbekannten Heinrich Heine, der mit viel Humor in seinen Werken immer zwischen den Stühlen saß, dabei aber stets ein unbestechlicher und pointierter Denker war. Gedichte, Aphorismen und Texte aus seinen Tagebüchern und Reisenotizen lassen nachdenken, aber auch humorvoll schmunzelnd erkennen, dass Heines Witz, Frechheit und Beobachtungsgabe in unserer heutigen Zeit immer noch aktuell sind und die Widrigkeiten des Alltags leichter ertragen lassen.

Für die klanglichen Intermezzi sorgt an diesem Abend der Allroundmusiker René Kraus.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Volkshochschule des Landkreises Forchheim e.V. mit dem Pfalzmuseum Forchheim.

LITERATURBÜHNE: „Wie sehr das Zeug auch gefällt ...“ –

Pfalzmuseum Forchheim mit VHS Forchheim: Zum Todestag von Heinrich Heine Zeit: Sonntag, 17. Februar 2019, 17:00 Uhr

Ort: Pfalzmuseum Forchheim, Gewölbe, Kapellenstr. 16, 91301 Forchheim Eintritt: € 10 (€ 8 erm.) nur Abendkasse

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Mit dem Meisterdieb Jechiel Tigersfeld "auf Bruch" im Kloster Kaisersheim. Das Fränkische Schweiz-Museum hat als wohl erstes Museum Deutschlands ein Solorollenspiel entwickelt

Teilen: